Nix mehr Bleiente

Seit nun mittlerweile zwölf Wochen befinde ich mich in der neuen Saison und trainiere strukturiert, um meine Leistungen beim Schwimmen, Radfahren und Laufen zu verbessern. Zwölf Wochen unterteilt in drei Abschnitte (Vorbereitungsphase; Grundlagen I und Grundlagen II). Zeit ein kurzes Fazit zu ziehen.

Wie bereits in einem früheren Artikel geschrieben, hatte ich ein bisschen Bammel vor der großen Anzahl der Einheiten und den damit verbundenen organisatorischen Schwierigkeiten. Zurückblickend kann ich sagen, dass ich zwar eins, zwei Einheiten verschieben musste, aber nicht eine ersatzlos ausgefallen ist.

Bis jetzt steckt mein Körper die Umfangssteigerungen auch relativ gut weg. Ab und zu schwere Beine und harte Waden mal ausgenommen – aber das gehört ja dazu.

Am meisten steigern konnte ich mich in der ersten Disziplin. Zwar habe ich 2011 schon mit dem Kraultraining angefangen. Doch konnte ich damals die 750 m beim Jenaer Triathlon nicht durchweg kraulen. 2012 wollte ich mich dann aufs Laufen konzentrieren und bin eigentlich nicht mehr geschwommen. Erst im Sommer 2012 fing ich dann wieder an auch ab und zu ins Wasser zu steigen, weil ich nach Schmerzen in der Wade das Lauftraining nicht voll durchziehen konnte. So erlernte ich den Dreierzug und bereitete mich auf meinen zweiten und dritten Triathlon vor. Im Laufe der Zeit verbesserte ich mich und nun muss ich keine Angst mehr haben als Letzter aus dem Wasser zu steigen ;-). Um das Ganze zu veranschaulichen, hier eine kleine Tabelle:

Stockacher Triathlon am 08.09.2012
12:50 min 700 m 01:50,0 min/100 m
1. Schwimmtest vom 02.12.2012
17:40 min 1000 m 01:46,0 min/100 m
2. Schwimmtest vom 23.01.2013
16:17 min 1000 m 01:37,7 min/100 m

Auch in den anderen Disziplinen konnte ich meine Leistungen steigern. Doch fehlen hier die genauen Vergleichswerte. Den ersten richtigen Lauftest wird es im Rahmen des Heineparklaufs am 23.03.2013 auf der 10 km Strecke geben. Sollte das Training aber weiterhin so gut laufen, bin ich recht optimistisch hier eine (für mich) vernünftige Zeit hinzulegen.

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Nix mehr Bleiente

    • Ich danke dir. Ich könnt‘ ja noch einen Hasen für den 23.03.2013 gebrauchen. Leider wohnst du nicht gerade in der Nähe. Ideal wärst du aber, weil du mir bei meinem Tempo gemütlich noch ein paar Takte erzählen kannst ;-).

  1. Tolle Entwicklung! Ich habe zwar nicht so viel Ahnung von Schwimmzeiten, aber nach bereits 4 Monaten 13sec Verbesserung im Schnitt sind mit Sicherheit ein sehr guter Wert.

    Ein Klasseläufer warst Du ja schon immer. Insofern wird der geplante 10er bestimmt schon ein ordentlicher Knaller.

    Viel Erfolg und alles Gute weiterhin!

    Grüße aus Köln!
    Mario

    • Ja, ich denke, dass ich mich mit dem Wert nicht mehr ganz so stark verstecken muss. Trotzdem gibt es noch etliche Athleten, die schneller schwimmen.
      Auf einen kleinen Knaller beim Heineparklauf hoffe ich ja auch.
      Danke für deine motivierenden Worte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s