Der letzte 35er

Und was für einer?! Gemeint sind hier natürlich Minuten und nicht Kilometer. Nein, Kilometer waren es nur 6,5. Aber damit bin ich mehr  als zufrieden. Nach 237 Tagen war das mein längster Lauf. Betrachtet man die Distanz. Damals waren es 6,9 Kilometer in einer Zeit von 45 Minuten (Pace: 06:27 min/km und Puls: 75 %). Im Vergleich zu gestern, als ich mit einer Pace von 05:23 min/km unterwegs war und mein Herz nur zu 73 % ausgelastet war, ist das doch schon eine Steigerung die sich sehen lassen kann.

Das Radtraining, insbesondere das im Winter auf der Rolle, scheint zu wirken. Trotzdem will ich weiter nur langsam meine Laufumfänge und Geschwindigkeiten steigern. Es tut mir gut die anspruchsvollen Einheiten auf dem Rad zu absolvieren und meinem Körper dann beim Laufen etwas Ruhe zu gönnen. So ist es auch am 1. Mai 2011 geplant. An diesem Tag findet der 23. Jenaer Duathlon statt. Teilnehmen würde ich als Jedermann, das heißt: 5 km laufen/ 20 km Rad / 2,5 km laufen. Wie gesagt will ich beim Laufen mein Tempo drosseln, um dann auch zu sehen, was auf dem Rad bei so einer kurzen Distanz möglich ist. Bis dahin vergehen noch zehn Wochen, in denen viel passieren kann. Aber wir gehen jetzt mal vom Positiven aus.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s