In Begleitung

Das Wochenende steht vor der Tür ;). Grund genug um die letzten Tage einmal zusammenzufassen:

Am Dienstag spielte das Wetter hervorragend mit und ich konnte mit dem Rennrad die Straßen unsicher machen. Ich entschied mich für eine Rundstrecke, die ich eigentlich mit Juliregen fahren wollte, es aber dann irgendwie vergaß und wir wo anders lang fuhren. Also ging es über Maua, Rothenstein, Olknitz bis nach Jägersdorf. In Rothenstein stand ich mal wieder an der Ampel. Dieses Mal bekam ich allerdings Gesellschaft von jemanden, den ich zuvor überholt hatte. Er fragte mich, wo ich denn lang fahre und beschloss mich zu begleiten. Und so ging es zu Zweit weiter durch Unterbodnitz, Oberbodnitz, Gaisenhein, Tröbnitz bis nach Stadtroda. Die kleinen Landstraßen rund um Jena sind echt empfehlenswert.

In Stadtroda entschieden wir uns für den Radweg zurück nach Jena. Insgesamt waren es 40,28 km bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 27,7 km/h. Die kleine Pumpe hatte an den Anstiegen schon ordentlich zu arbeiten, aber der Schnitt lag dann doch bei vernünftigen 73 % HFmax.

Gestern durfte ich endlich wieder laufen. Nach so einem Tag im Sitzen, ist das echt die reinste Genugtuung. Es waren zwar nur 20 min, aber für mich gibt es im Moment nichts Schöneres, als ohne Schmerzen laufen zu können. Die Dehnübungen scheinen zu fruchten. Einen riesen Dank an dieser Stelle nochmal an meine Physiotherapeutin im Stavenhagener EKZ. Ohne ihre Hilfe wäre ich sicher jetzt noch auf der Suche nach der richtigen Lösung/Arzt.

Da der Tag in der FH heute kürzer war als geplant konnte ich noch eine etwas größere Runde mit dem Bike drehen:

 

Eine sehr krumme Acht ;)(Copyright by SportTracks 2.1)
Eine sehr krumme Acht ;)(Copyright by SportTracks 2.1)

 

Eine sehr schöne Strecke. Einzig und allein die Straßen in -so weit ich mich richtig erinnern kann- Unter- und Oberbodnitz sind nicht asphaltiert, sondern mit Kopfsteinpflaster gespickt. Ich musste aber kein Schritttempo fahren und somit alles im grünen Bereich. Bei dem Nachmalen der Strecke auf GPSies.de erfuhr ich, dass es 61,10 km waren, die ich in 02:06:58 Stunden absolvierte. Ich persönlich finde die Zeit gar nicht so schlecht. Es sind zwar nur ca. 29 km/h im Schnitt, aber dabei legte ich auch den einen oder anderen Höhenmeter zurück.

 

Höhenprofil
Höhenprofil

Leider kann ich jetzt nicht hundertprozentig sagen wie viele Höhenmeter das insgesamt waren. GPSies.de gibt einen Gesamtanstieg von 789 HM und somit logischer Weise auch einen Gesamtabstieg von 789 HM. Bei SportTracks 2.1 blicke ich noch nicht so richtig durch und eine dritte Quelle (GPS-Track-Analyse.NET – v. 5.0.1) gibt mir jeweils als An- und Abstieg den Wert von 1377 HM. Hm… weiß der Fuchs was da nun stimmt. Vielleicht kann mir da mal einer einen Tipp geben!?

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s