Höhere Mächte

Ich befolgte die Anweisung meines Arztes und lief weiter. Immer schön langsam. Es lief super und ich spürte, dass es mir gut tat. Leider war es wieder nicht von Dauer. Heute sind es schon wieder fünf Wochen der Abstinenz zum Laufgeschehen.

Ich bin also eine Woche gelaufen und war wie besprochen nochmal beim Doc. Am selben Abend bekam ich dann aber extreme Bauchschmerzen und es brach aus mir raus. Alle hatten Angst sich bei mir anzustecken und mieden den direkten Kontakt zu mir. Die kommende Nacht war auch alles andere als angenehm. Am nächsten Morgen spürte ich ein Ziehen in der rechten Bauchgegend. Zehn Stunden später hatte ich drei kleine Schnitte und wog ein paar Gramm weniger. Es war der Appendix vormiformis (Wurmfortsatz des Blinddarms) welcher sich entzündete und entfernt wurde.

Eine Wunde wollte und wollte nicht heilen und es entstand eine dicke Narbe. Diese sorgte für weitere Schmerzen, welche bis in die Hüfte ausstrahlten. Letzte Woche spritzte Bodo diese Verhärtungen und seit dem geht es auch wieder bergauf mit mir.

Langsam habe ich das Gefühl, dass mir das Laufen vergönnt bleiben soll. Aber ich gebe nicht auf und so habe ich geplant, diese Woche wieder mit dem Laufen anzufangen. Schließlich will ich in knapp vier Wochen bei der Horizontale in Jena nicht total versagen.

Advertisements