Doch kein Ende in Sicht

Wieder ist eine Woche um und ich bin immer noch nicht gesund. Meine Knochenhaut ist einfach noch nicht wieder bereit sich etwas anzustrengen, um mich beim Laufen zu unterstützen.

Ich wollte ja mit Walken anfangen, damit ich mich dann langsam steigern kann. Das war wohl nichts. Dreißig  Minuten Walken und meine Beine tun am nächsten Tag wieder weh. Also bin ich am letzten Donnerstag nach Neubrandenburg zum oft besuchten Sportmediziner Dr. Bodo Seidel gefahren. Bodo war aber nicht da bzw. nicht bereit Patienten entgegen zu nehmen. Wie ich dann später erfuhr, verdrehte er sich das Knie und musste sich deswegen etwas schonen.

Am Freitag Morgen war ich dann nochmals da. Mit erschrecken musste ich feststellen, dass es noch mehr Kranke gab, die schon am Donnerstag versuchten in die Sprechstunde zu kommen und nun den gleichen Gedanken hatten wie ich. Ich wollte nämlich der erste sein. Um 08:00 Uhr beginnt offiziel seine Sprechstunde, um 07:15 Uhr wird man ins Wartezimmer gelassen und um 06:55 Uhr standen schon acht Leute vor mir in der Schlange.

Ich war endlich an der Reihe und erzählte ihm mein Leiden und was ich schon alles unternommen habe. Daraufhin sagte er, dass wir was anderes Spritzen müssten als sonst. Laut Rezept für die Apotheke injizierte er mir Dexabene (Wirkstoff: Dexamethason) und ich sollte am Montag gleich nochmal zum Spritzen kommen. Und da ich ja schon lange keine Tabletten mehr zu mir nahm, bekam ich wunderschöne Pillen (Rantudil; Wirkstoff: Acemetacin).

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s