Comeback erstmal verschoben…

Eine Woche ist vergangen, in der ich nicht trainiert habe. Zumindest war ich in der Zeit nicht laufen. Am Montag besuchte ich, wie angekündigt, meinen Hausarzt und holte mir eine Spritze, diese Prozedur wiederholte ich am Donnerstag, in der Hoffnung es würde reichen und ich könnte am Wochenende wieder ohne Schmerzen laufen.

Jetzt ist Wochenende und ich kann nicht ohne Schmerzen laufen. Es soll halt einfach nicht so sein wie ich mir das vorgestellt habe. Mein Ziel war es, am diesjährigen Ivenacker Eichelauf teilzunehmen. Das Vorhaben werde ich wohl auf nächstes Jahr verschieben.

Aber jetzt im Detail: Heute früh machte ich mich auf den Weg zum Waldstadion, um dort eine abgemessene Runde von 6 km zu laufen. Es sollte ein kleiner Test sein, um zu sehen, in wie weit mein Bein wieder fit ist. Es stellte sich nach der Wende beim Ivenacker Tor heraus, dass nicht nur das rechte Bein zwickt, sondern nun auch das linke Probleme macht. Mein Tempo war bei weitem nicht zu hoch. Ich lief mit einem Schnitt von 06:06 min/km. Jetzt heißt es wieder zum Arzt und mit dem Laufen eine Pause machen. Mal sehen was am Dienstag der neue Physiotherapeut bei Uta dazu zu sagt. Ich hoffe er kann mir ein paar Tipps geben, die mir auch helfen, damit ich wenigstens in Dessau laufen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s